© 2019 Ute Zeuschner

Pressemitteilung der Botschaft des Königreichs von Marokko

 

Die 1943 in Berlin geborene Künstlerin Ute Zeuschner stellt m 18.November 2009 in den Ausstellungsräumen des Kulturzentrums der Botschaft des Königreichs von Marokko im Rahmen der Ausstellung „Marokko, Reise und Versuch einer malerischen Umsetzung“ etliche Werke aus. Ute Zeuschner, hat mehrere Semester an der Freien Kunstschule Berlin belegt und heute vor allem im Atelier Andreas Rössiger ihre künstlerischen Fähigkeiten perfektioniert.

 

Die Bilder Zeuschners nehmen den Betrachter mit auf eine Reise durch malerische Landschaften, orientalische Souks und enge, verwinkelte Gassen. Die zumeist sehr warmen Farben ihrer Bilder gehen einher mit Gestalten, die schemenhaft skizziert sind und einen weiten Spielraum für Assoziationen und Fantasien bieten. Man spürt beim Betrachten ihrer Werke, dass Zeuschner auf ihren Reisen nach Marokko von Faszination und Leidenschaft erfasst , nach einer zeichnerischen Sprache sucht, die allen Facetten des Beobachten gerecht wird.

 

Pressemitteilung Galerie Boehner Mannheim
Bechtle IT-Systemhaus

 

Eine besondere Art der Poesie zeichnet die Arbeiten Ute Zeuschners aus. Sie erscheinen auf den ersten Blick informell. Geheimnisvoll wirken sie durch den vielschichtigen Farbauftrag, der mit Kratzern und Ritzungen , wie es scheint, aufgeraut wurde. Erst bei näherem Hinsehen erkennt man den zeichnerischen Duktus, der hinter diesen Ritzungen zu stehen scheint und der den Arbeiten eine zusätzliche Bedeutungsebene verleiht.

Dr. Helmut Orpel Kunsthistoriker

 

Badener Kulturnachrichten

 

auf Reisen gewonnene und skizzierte Eindrücke sind für die Berliner Künstlerin Ute Zeuschner die Basis ihrer ausdrucksstarken Malerei, die einen Spiegel hohen zeichnerischen Könnens darstellt.